Websense: Spammer locken mit Weihnachts-E-Cards

Statt einer elektronischen Grußkarte erhalten Empfänger einen Backdoor-Trojaner

Websense Security Labs warnen vor einer neuen Welle Spammails, die dem Empfänger glauben machen wollen, er habe eine elektronische Weihnachtskarte erhalten. Die E-Mails stammen angeblich von postcards.org und laden dazu ein, auf einen Link zu klicken, um die E-Card herunterzuladen.

Wer der Aufforderung folgt, erhält allerdings keine Grußkarte, sondern eine Trojaner-Datei namens „postcard.exe“. Diese öffnet nach dem Ausführen eine Hintertür, über die Malware-Autoren Zugang zum infizierten System erhalten. Zur Ablenkung wird während der Installation eine JPG-Bilddatei namens „xmas.jpg“ angezeigt.

Die infizierten Systeme nutzen die Angreifer dann zum Versenden neuen Spams. Die Sicherheitsexperten von Websense weisen darauf hin, dass Nutzer generell keinen Links in unerwünschten E-Mails folgen sollten.

Websense Weihnachtsspam
Die angebliche Weihnachtskarte ist in Wirklichkeit ein Backdoor-Trojaner (Bild: Websense).

Themenseiten: Spam, Websense

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Websense: Spammer locken mit Weihnachts-E-Cards

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *