Microsoft entwickelt angeblich eigenes Smartphone

Handy soll auf Nvidias Tegra-Prozessor basieren

Wie AppleInsider berichtet, entwickelt Microsoft ein eigenes Smartphone in Konkurrenz zu Apples iPhone. Im Zentrum der Entwicklung des Handys steht Nvidias Tegra-Prozessor, den das Unternehmen im Juni vorgestellt hatte. Dem Bericht zufolge will Microsoft sein Smartphone bereits im Februar während der Mobilfunkmesse 3GSM in Barcelona der Öffentlichkeit vorstellen.

Nvidia bietet derzeit zwei Varianten des Tegra-Prozessors an. Während die Tegra-600-Reihe für mobile Internetgeräte gedacht ist, soll der Tegra APX in Smartphones, Navigationsgeräten und Medienplayern eingesetzt werden. Als Betriebssystem für Tegra-basierte Geräte nennt das Unternehmen auf seiner Website Microsoft Windows Mobile und Windows CE.

Der Bericht informiert nicht über die technischen Details des Microsoft-Smartphones. Allerdings unterstützt der Tegra APX die Wiedergabe von hochauflösenden Videos im Format 720p und Digitalkameras mit einer Auflösung von bis zu 12 Megapixeln. Der im Tegra APX enthaltene Grafikchip soll zudem eine 3D-Bedienoberfläche und die Nutzung von Anwendungen wie Navigation und Spiele ermöglichen, die eine hohe Grafikleistung benötigen.

Themenseiten: Handy, Hardware, Microsoft, Mobile, Nvidia, Windows Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft entwickelt angeblich eigenes Smartphone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *