Analysten: weniger Wachstum im Bereich Online-Werbung

Prognosen gehen weltweit nur noch von 9 statt von 13 Prozent aus

Der Bereich Online-Werbung wird nach Ansicht von Analysten weniger stark wachsen als bislang prognostiziert. Laut Jeff Lindsay, Analyst bei Sanford C. Bernstein, wird der Markt in den USA im nächsten Jahr nur um 11,1 Prozent und weltweit um 9 Prozent zulegen. Zuletzt hatte Lindsay für 2009 noch ein Plus von 13 Prozent weltweit und in den Vereinigten Staaten erwartet.

Ein noch düsteres Bild zeichnet Jim Friedland von Cowen and Company, der für Online-Werbung nur noch ein Wachstum von rund drei Prozent vorhersagt. Als Ursache nannte Friedland Budgetkürzungen für klassische Anzeigen im hohen einstelligen Bereich.

Werbung in Form von bezahlten Suchergebnissen wird der Untersuchung von Friedland zufolge ebenfalls die Auswirkungen der Finanzkrise zu spüren bekommen. Allerdings liege hier das Wachstum immer noch bei rund elf Prozent. Davon sollte vor allem Google profitieren, das einen großen Teil seiner Werbeeinnahmen aus bezahlten Suchergebnissen bezieht.

Themenseiten: Google, Google, Internet, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Analysten: weniger Wachstum im Bereich Online-Werbung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *