Microsoft plant öffentliche Beta von Windows 7

Vorabversion des kommenden Betriebssystem kann von jedermann getestet werden

Microsoft will seine für Anfang 2009 angekündigte Beta von Windows 7 öffentlich zur Verfügung stellen. Das gab der Konzern auf dem Technical Summit 2008 in Berlin bekannt.

Damit können alle Interessierten an der offenen Beta-Phase teilnehmen. Bislang durfte stets nur ein ausgewählter Nutzerkreis die Vorabversionen neuer Betriebssysteme testen. Die Beta soll alle Funktionen der Final enthalten und ausschließlich der Fehlersuche dienen.

Darüber hinaus wurde bekannt, dass Microsoft Nutzern von Windows XP voraussichtlich keine Upgrade-Option auf Windows 7 einräumen wird. So erhalten nur Besitzer von Windows Vista die Möglichkeit, ihr Betriebssystem zum Sonderpreis zu aktualisieren. Die Final von Windows 7 soll spätestens Anfang 2010 erscheinen.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Microsoft plant öffentliche Beta von Windows 7

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. November 2008 um 4:15 von SSD

    hm…
    Wie groß ist es denn nun?!?!?

    Kann der 64bit Browser Flash und Java anzeigen bzw. wiedergeben?

  • Am 25. November 2008 um 7:25 von Wolfgang Sauer

    Gute Idee…
    Ich bin zwar nicht unbedingt ein Mircrosoft-Fan, aber diese Idee finde ich sehr gut und werde auf jeden Fall bei dieser Beta mitmachen, um schon Erfahrungen mit dem neuen Betriebssystem zu sammeln. Außerdem kann es eigentlich nur noch besser als Vista werden =;-)

  • Am 26. Dezember 2008 um 15:05 von Happy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *