Wie Unternehmen Open Source heute nutzen

Mit dem "Open-Source-Barometer" liefert Alfresco interessante Daten zum Einsatz von Open Source im Enterprise-Bereich. Sie decken nicht nur ECM ab, sondern auch Social-Collaboration-Tools sowie BPM- und Business Intelligence-Anwendungen.

Wie nutzen Unternehmen die Möglichkeiten, die sich dank den auch bei Enterprise-Software immer zahlreicher werdenden Open-Source-Angeboten ergeben? Setzen nur ausgewiesene Open-Source-Fans solche Programme ein, oder dienen sie als Ergänzung zu klassischen Softwarelösungen? Diesen Fragen ist Alfresco nachgegangen, selbst Anbieter einer Open-Source-Enterprise-Software – und zwar schon zum dritten Mal mit einer groß angelegten Umfrage.

Das Ergebnis nennt sich Open-Source-Barometer. Es basiert auf den Angaben von über 25.000 Mitgliedern der Alfresco-Community zwischen April und September 2008. Wichtig für die Einschätzung der Ergebnisse ist es, zu wissen, dass die Mitglieder die von Alfresco angebotene Open-Source-Software für Enterprise Content Management testen und daher zumindest prinzipiell an Open Source interessiert sind.

Dennoch kann die Erhebung als weitgehend repräsentativ angesehen werden, denn schließlich beschäftigen sich laut einer aktuellen Studie der Marktforscher von Gartner fast alle großen Firmen mit Linux und Open Source: 85 Prozent setzten bereits darauf, und die restlichen 15 Prozent wollen es spätestens im kommenden Jahr tun, entweder bei ihren Server- oder ihren Client-Lösungen.

Das “Alfresco Open Source Barometer” listet Technologien auf, die von Unternehmen bevorzugt evaluiert und eingesetzt werden. Neben Informationen zu Anwenderpräferenzen bei Betriebssystemen, Applikationsservern und Portalen wie in den beiden vorangegangenen Umfragen, liefert die aktuelle Studie erstmals auch Daten zur Verwendung von Social-Collaboration-Tools wie Wikis und Blogs, von Applikationen für Business Process Management und Business Intelligence sowie von Architekturen und Rich-Internet-Applikationen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wie Unternehmen Open Source heute nutzen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *