Transmeta hat einen Käufer gefunden

Novafora zahlt 225,6 Millionen Dollar

Novafora hat den Chipentwickler Transmeta für 225,6 Millionen Dollar in bar gekauft. Das Unternehmen will durch die Übernahme von Transmeta seine Entwicklung von Videoprozessoren voranbringen. „Die innovativen Technologien von Transmeta und dessen Mitarbeiter sind eine wertvolle Ergänzung für Novafora“, sagt der Novafora-CEO Zaki Rakib.

Die Vorstände beider Unternehmen haben der Transaktion zugestimmt. Die Genehmigung durch die Aktionäre von Transmeta, die zwischen 18,70 und 19 Dollar pro Aktie erhalten sollen, steht jedoch noch aus. „Wir sind davon überzeugt, dass die Übernahme durch Novafora ein Gewinn für unsere Aktionäre ist“, argumentiert Les Crudele, Präsident und CEO von Transmeta.

Mit dem Verkauf des Unternehmens hat Transmeta auch ein neues, nicht exklusives Patentabkommen mit AMD bekannt gegeben. Im Ausgleich für dessen Lizenzen gibt AMD 700.000 Aktien an Transmeta zurück. AMD hatte im Jahr 2007 7,5 Millionen Dollar in Transmeta investiert.

Themenseiten: AMD, Business, Mittelstand, Transmeta, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Transmeta hat einen Käufer gefunden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *