Fotoinsight kündigt Fotobücher in XXL-Format an

Designsoftware läuft jetzt auch unter Linux und Mac OS

Fotoinsight bietet ab sofort die Möglichkeit, großformatige Fotobücher zu erstellen. Mit dem „Fotobuch XXL“ kann sich der Nutzer für ein editierbares Hardcover im Hoch- (36 Zentimeter hoch, 28 Zentimeter breit) oder im Querformat (30 Zentimeter hoch, 42 Zentimeter breit) entscheiden.

Mit der jetzt vorliegenden Version 4.0 der Software Fotoinsight Designer lassen sich Fotobücher nicht nur unter Windows 2000, XP und Vista erstellen, sondern auch unter Mac OS X 10.5 und Linux. Die Fotobücher können jetzt 130 statt bisher 100 Seiten umfassen.

Mithilfe des Assistenten der Fotobuch-Software sollen sich die 130 Seiten angeblich in weniger als drei Minuten mit Bildern bestücken lassen. Dabei füllt die Software die Seiten automatisch und kann die Fotos nach Datum, Dateinamen oder Ereignis anordnen. Wer will, reichert sein Album mit Bildern und Landkarten aus der Online-Foto-Community Locr an.

Das Upgrade des Fotoinsight Designer soll noch heute online gestellt werden. Angaben zum Preis der XXL-Bücher liegen noch nicht vor.

Themenseiten: Internet, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fotoinsight kündigt Fotobücher in XXL-Format an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *