Adobe bringt Flash-Player für 64-Bit-Linux

Alphaversion unterstützt Windows und Mac OS X nicht

Adobe wird heute während der Konferenz Adobe Max eine erste Alpha-Version seines Flash-Players veröffentlichen, die als 64-Bit-Software unter Linux läuft. Für Windows und Mac OS X gibt es den Flash Player bisher nur als 32-Bit-Version.

„Die Veröffentlichung des 64-Bit-Flash-Players für Linux ist Adobes erster Schritt, den Player als native 64-Bit-Software für alle Betriebssysteme anzubieten“, erklärte Adobe. „Wir haben Linux als erste Plattform gewählt, da wir viele Anfragen aus der Linux-Gemeinde erhalten haben und weil viele Distributionen von sich aus keinen 32-Bit-Browser mehr mitliefern.“

Wann die 64-Bit-Version von Adobe Flash auch für andere Betriebssysteme erhältlich sein wird, teilte das Unternehmen nicht mit. „Mit einem zukünftigen Major Release werden wir die native 64-Bit-Unterstützung aller Plattformen bereitstellen“, heißt es. Die finale Version des 64-Bit-Flash-Players soll für alle Betriebssysteme gleichzeitig ausgeliefert werden.

Themenseiten: Adobe, Flash, Linux, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Adobe bringt Flash-Player für 64-Bit-Linux

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. November 2008 um 14:18 von Linuxuser

    Endlich
    Ich finde das echt super!!
    Ist allerdings schon fast komisch das Linux als erstes Os die Software bekommt.
    Normalerweise ist Windoff als erstens dran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *