Cyberlink erweitert PowerDirector 7 um CUDA-Unterstützung

HD-Videobearbeitungssoftware steht ab 60 Euro zum Download bereit

Cyberlink hat mit PowerDirector 7 die nach eigenen Angaben erste Endverbraucher-Software veröffentlicht, die Nvidias CUDA-Technologie unterstützt. Die HD-Videobearbeitungslösung ist ab 59,99 Euro im Online-Shop des Herstellers erhältlich. Wer die Software bereits besitzt, kann auf der Produktseite ein kostenloses Update herunterladen.

Die für CUDA optimierte Version von Cyberlink PowerDirector 7 soll gegenüber der Standard-Variante eine bis zu fünfmal schnellere Videovorschau und eine stark erhöhte Rendering-Leistung bieten. CUDA nutzt die parallele GPU-Rechenleistung von Nvidias GeForce-, Quadro- und Tesla-Grafikkarten, wodurch Rendering-Zeit und CPU-Auslastung deutlich reduziert werden.

Folgende Videoeffekte wurden für die CUDA-Technologie optimiert: Gaußsche Unschärfe, Kaleidoskop, Farbrand, Farbe ersetzen, Umbgebungsunschärfe, Lichtstrahl, Tuschezeichnung, Farbzeichnung, Abstraktion und Glühen. Eine Liste der kompatiblen Grafikkarten findet sich auf der Produktseite.

Themenseiten: Cyberlink, Geforce, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cyberlink erweitert PowerDirector 7 um CUDA-Unterstützung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *