Dell unterstützt Aids-Stiftung mit drei Studio-Notebooks

20 Dollar vom Verkaufserlös gehen an The Global Fund

Dell hat seine Design-Notebook-Reihen Studio 15 und Studio 17 um je drei (Product)-RED-Modelle erweitert, deren Gehäuse von Joseph Amedokpo, Siobhan Gunning und Bruce Mau gestaltet wurden. Das Design der Laptops spiegelt die Visionen der Künstler im Kampf gegen Aids in Afrika wider. 20 Dollar vom Verkaufspreis gehen an die Aids-Stiftung Global Fund des U2-Sängers Bono Vox.

Die konfigurierbaren Multimedia-Notebooks verfügen über einen Intel-Prozessor der Core-2-Duo-Reihe (maximal T9500 mit 2,6 GHz, 800 MHz Frontsidebus, 6 MByte L2-Cache), bis zu 4 GByte Arbeitsspeicher und 320 bis 640 GByte (nur Studio 17) Festplattenkapazität. Als Grafiklösung kommt wahlweise der integrierte Intel-Grafikchip 4500MHD (Studio 15) respektive Intels Graphics Media Accelerator X3100 (Studio 17) oder eine ATI Mobility Radeon HD3450 (Studio 15) beziehungsweise HD3650 (Studio 17) mit 256 MByte dediziertem Speicher zum Einsatz.

Zur weiteren Ausstattung zählen Gigabit-Ethernet, WLAN (802.11b/g/n), Bluetooth 2.0, eine integrierte 2-Megapixel-Webcam und ein Slot-in-DVD-Brenner. Optional ist ein Blu-ray-Laufwerk erhältlich. Für den Anschluss von Peripheriegeräten stehen vier USB-2.0-Ports, Firewire, ein Expresscard-Slot, ein VGA-Anschluss und eine HDMI-Schnittstelle zur Verfügung.

Als Betriebssystem steht Windows Vista Home Basic, Home Premium und Ultimate zur Auswahl. Das 15-Zoll-Modell Studio 15 gibt es ab 549 Euro, für die 17-Zoll-Variante Studio 17 verlangt der Hersteller mindestens 599 Euro. Hinzu kommen 29 Euro Versandkosten.

Dell (Product)-Red-Notebooks
Die neuen (Product)-Red-Notebooks von Dell (von oben nach unten): „Healing Patterns“ von Bruce Mau, „Shine Within“ von Siobhan Gunning und „New World“ von Joseph Amedokpo (Bild: Dell).

Themenseiten: Dell, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell unterstützt Aids-Stiftung mit drei Studio-Notebooks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *