T-Mobile und RIM stellen Blackberry Curve 8900 vor

Nachfolger des Blackberry Curve bietet 3,2-Megapixel-Kamera, GPS und WLAN

T-Mobile und Research In Motion haben gemeinsam den Nachfolger des Blackberry Curve vorgestellt. Das neue Smartphone Curve 8900 ist mit einer 3,2-Megapixel-Kamera, Musikplayer, WLAN und GPS-Empfänger ausgestattet. Es ähnelt dem Blackberry Bold, hat aber eine andere Tastatur, weniger Flash-Speicher und kein UMTS – das Curve 8900 muss mit EDGE auskommen.

Das Smartphone ist 10,9 mal 6,0 mal 1,4 Zentimeter groß und wiegt 112 Gramm. Der Prozessor des Curve 8900 taktet mit 512 MHz, der interne Speicher fasst 256 MByte. Zur Speichererweiterung steht ein Micro-SDHC-Einschub für Karten mit bis zu 8 GByte Kapazität bereit. Neu ist das Display mit einer Auflösung von 480 mal 360 Pixeln. Es kommt zurzeit nur im Bold und im Curve 8900 zum Einsatz. Durch ein spezielles Produktionsverfahren soll es wenig spiegeln und Bilder sowie Videos besonders scharf Darstellen.

Die eingebaute Kamera verfügt über mit Autofokus und Bildstabilisator. Für den Anschluss von Kopfhörern gibt es eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse und das Bluetooth-Stereo-Audioprofil A2DP. Mit dem integrierten GPS-Empfänger kann T-Mobiles Navigationssoftware Navigate genutzt werden, allerdings muss sie der Anwender erst von www.t-mobile.de/navigate herunterladen.

T-Mobile bietet das Blackberry Curve 8900 ab Mitte November 2008 zum Preis von 4,95 Euro in Verbindung mit einem 24-Monats-Vertrag im Tarif Relax 200 Plus (monatlich 39,95 Euro) an. In diesem bis zum 31. Dezember 2008 befristeten Angebot sind sechs Monate lang Blackberry Webmail S und die Navigate-Flatrate enthalten. Danach kosten die Optionen monatlich je 4,95 Euro. Ohne Vertrag sind für das Smartphone 360 Euro zu zahlen.

Blackberry Curve 8900
Das Blackberry Curve 8900 kommt mit 3,2-Megapixel-Kamera, WLAN und GPS.

Themenseiten: Handy, Mobil, Mobile, Personal Tech, RIM, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile und RIM stellen Blackberry Curve 8900 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *