23-Zöller mit 2048 mal 1152 Pixeln von Dell und Samsung

16:9-Display kann zwei DIN-A4-Seiten und Windows-Sidebar parallel anzeigen

Sowohl Samsung als auch Dell haben ein 23-Zoll-Display im 16:9-Format mit einer QWXGA-Auflösung von 2048 mal 1152 Bildpunkten angekündigt. Damit sollen auf dem Bildschirm gleichzeitig zwei DIN-A4-Seiten in Originalgröße sowie die Sidebar von Windows Vista Platz finden.

Der Samsung 2343BW und der Dell SP2309W nutzen ein TN-Panel mit einer Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter. Das Samsung-Modell bietet laut Hersteller einen dynamischen Kontrastwert von 20.000:1, der Dell-Monitor lediglich 1000:1.

Die Reaktionszeit des 2343BW beträgt 5 Millisekunden, die des SP2309W 2 Millisekunden. Der maximale Betrachtungswinkel liegt beim Samsung-Gerät horizontal bei 170 und vertikal bei 160 Grad. Das Dell-Display kommt horizontal wie vertikal auf 160 Grad.

Beide Monitore verfügen über einen VGA- und einen DVI-Eingang sowie eine Tilt- und Swivel-Funktion. Der SP2309W besitzt zusätzlich eine HDMI-Schnittstelle und eine eingebaute 2-Megapixel-Webcam. Dafür lässt sich der 2343BW bis zu zehn Zentimeter in der Höhe verstellen und um 90 Grad drehen (Pivot-Funktion).

Samsung verlangt für seinen 23-Zöller 269 Euro. Das zunächst nur in Kanada verfügbare Dell-Display ist mit umgerechnet 330 Euro etwas teurer.

23-Zöller von Samsung und Dell
Die 23-Zöller von Samsung und Dell bieten eine Auflösung von 2048 mal 1152 Pixeln (Bild: Samsung/Dell).

Themenseiten: Dell, Displays, Hardware, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 23-Zöller mit 2048 mal 1152 Pixeln von Dell und Samsung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *