Nvidia bringt High-End-Grafiklösung mit 4 GByte Speicher

Quadro FX 5800 kostet 3500 Dollar

Nvidia hat eine Workstation-Grafiklösung mit GT200-GPU und 4 GByte GDDR3-RAM vorgestellt. Die Quadro FX 5800 eignet sich vor allem zur Visualisierung großer Datenmengen im medizinischen und anderen wissenschaftlichen Bereichen.

Die SLI-fähige PCI-Express-2.0-Karte arbeitet mit 240 Stream-Prozessoreinheiten. Die Datentransferrate beträgt nach Herstellerangaben bis zu 102 GBit/s. Die maximale Leistungsaufnahme gibt Nvidia mit 189 Watt an. An Anschlüssen stehen zwei DVI- und ein DisplayPort-Ausgang zur Verfügung.

Die Quadro FX 5800 unterstützt DirectX 10, OpenGL 2.1, Shader Model 4.0 und Nvidias CUDA-Technologie. Mit letzterer können Entwickler die parallele Rechenleistung der High-End-Grafikkarte nutzen und komplexe Visualisierungen deutlich schneller durchführen.

Die neue Workstation-Lösung soll in Kürze bei PNY Technologies erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei rund 3500 Dollar.

Nvidia Quadro FX 5800
Die Quadro FX 5800 verfügt über 4 GByte GDDR3-RAM (Bild: Nvidia).

Themenseiten: Grafikchips, Hardware, Nvidia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia bringt High-End-Grafiklösung mit 4 GByte Speicher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *