Chinesische Hacker greifen Weißes Haus an

Attacke im Sommer 2008 richtet sich gegen das E-Mail-Archiv der US-Regierung

Wie erst jetzt bekannt geworden ist, haben Hacker im Sommer dieses Jahres das E-Mail-Archiv des Weißen Hauses angegriffen. Laut einem Bericht der Financial Times vom vergangenen Freitag hat die National Cyber Investigative Joint Task Force den Angriff entdeckt und zu Servern in China zurückverfolgt.

Dem Bericht zufolge war es den Angreifern jedoch lediglich gelungen, Nachrichten auszuspähen, die nicht als geheim eingestuft waren. Auf neue Verteidigungsmechanismen des Weißen Hauses hätten die Angreifer mit immer besseren Angriffsmethoden reagiert. Sicherheitsexperten vermuten, dass die chinesische Regierung hinter den Angriffen auf das Weiße Haus steckt, da die Angriffe ausgesprochen zielgerichtet waren.

Themenseiten: Hacker

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chinesische Hacker greifen Weißes Haus an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *