Bericht: Samsung bringt SSDs für Enterprise-Server

Neue Modelle basieren auf Single-Level-Cell-Technologie

Wie Softpedia berichtet, hat Samsung eine neue Reihe von Solid State Disks angekündigt, die für den Einsatz in Enterprise-Servern entwickelt wurde. Die neuen Modelle basieren auf Samsungs Single-Level-Cell-Tecnnologie (SLC) und sollen den bisherigen 32- und 64-GByte-SLC-SSDs des Unternehmens deutlich überlegen sein. Expedia zufolge ist die Lese- und Schreibgeschwindigkeit sogar doppelt so hoch. Sequentielles Lesen erfolgt mit bis zu 100 MByte/s, beim Schreiben schaffen sie maximal 80 MByte/s.

Die neuen SSDs zeichneten sich vor allem durch ihre Umweltfreundlichkeit aus, sie seien „die grünsten am Markt“, so der Bericht. Im Betrieb liege der Stromverbrauch bei 1,25 Watt, im Leerlauf betrage er 0,3 Watt. Im Vergleich zu einer 2,5-Zoll-SAS-Harddisk mit 15.000 U./min falle der Stromverbrauch um 75 Prozent geringer aus. Die neuen SLC-Speichermedien sollen dem Bericht zufolge noch diesen Monat weltweit ausgeliefert werden.

Themenseiten: Hardware, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Samsung bringt SSDs für Enterprise-Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *