Apple verliert angeblich Chef seiner iPod-Sparte

Nachfolger soll der frühere IBM-Manager Mark Papermaster werden

Wie das Wall Street Journal berichtet, hat der Leiter von Apples iPod-Sparte, Tony Fadell, das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen. Nachfolger des iPod-Chefs soll der ehemalige IBM-Manager Mark Papermaster werden.

Fadell ist einer der Väter des iPod. Laut seiner offiziellen Vita war er 2001 der erste Mitarbeiter des iPod Hardware Engineering Team. Seit 2006 stand Fadell der iPod-Sparte vor und berichtete in dieser Position direkt an CEO Steve Jobs. Dem Bericht zufolge verlässt Fadell das Unternehmen aus persönlichen Gründen.

Papermaster war bis Ende Oktober Vizepräsident für die Entwicklung von Mikroprozessoren bei IBM. Ende letzter Woche hatte IBM Klage gegen seinen früheren Mitarbeiter eingereicht, um zu verhindern, dass er eine Führungsposition bei Apple annimmt.

Laut einem Bericht des Wall Street Journal verlässt iPod-Chef Tony Fadell Apple.
Laut einem Bericht des Wall Street Journal verlässt iPod-Chef Tony Fadell Apple mit sofortiger Wirkung (Bild: Apple).

Themenseiten: Apple, Business, IBM, Mittelstand, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple verliert angeblich Chef seiner iPod-Sparte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *