Apple gegen Psystar: Keine außergerichtliche Einigung

Hauptverhandlung soll im November 2009 eröffnet werden

Wie AppleInsider berichtet, haben Apple und Psystar ihre Bemühungen eingestellt, den Rechtsstreit um den Mac-Klon „Open Computer“ außergerichtlich beizulegen. Stattdessen haben beide Parteien dem zuständigen Richter einen Zeitplan für den Ablauf des Verfahrens vorgelegt, der die Eröffnung der Hauptverhandlung für den 9. November 2009 vorsieht.

Dem Plan zufolge wollen die Streitparteien schon Ende dieses Monats erste Unterlagen vorlegen und die Beweisaufnahme im Juni 2009 abschließen. Dann sollen Gutachten von Experten gehört und bis Ende September die letzten Anträge gestellt werden. Das Gericht muss dem Zeitplan noch zustimmen.

Mitte Juli hatte Apple Psystar wegen der Herstellung und des Vertriebs des Mac-Nachbaus Open Computer verklagt, woraufhin Psystar Ende August mit einer Gegenklage reagierte. Ungeachtet des laufenden Verfahrens hat Psystar zuletzt sein Sortiment erweitert und auch die Entwicklung eines Notebooks mit Mac OS X angekündigt.

Themenseiten: Apple, Business, Mittelstand, Psystar, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple gegen Psystar: Keine außergerichtliche Einigung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *