Acer will 2009 50 Prozent des Netbook-Markts erobern

Im laufenden Kalenderjahr sollen mindestens fünf Millionen Geräte abgesetzt werden

Acer will kommendes Jahr einen Anteil von 50 Prozent am weltweiten Netbook-Markt erreichen. Im aktuellen Kalenderjahr peile der taiwanische Hersteller bis Jahresende mindestens fünf Millionen verkaufte Geräte an, berichtet das Branchenportal Digitimes.

Allein im dritten Quartal 2008 hat Acer laut CEO Gianfranco Lanci 2,4 Millionen Netbooks verkauft. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach dem erst im Juni angekündigten „Aspire One“ in den USA werde das Verkaufsziel von fünf bis sechs Millionen Geräten bis Jahresende erreicht oder sogar übertroffen. Zum Vergleich: Netbook-Vorreiter Asus hat fünf Millionen Eee PC als Verkaufsziel für 2008 genannt.

Der globale Netbook-Markt werde sich im Jahr 2009 auf 30 bis 35 Millionen Stück belaufen, so Lanci. Mit zehn bis 15 Millionen Geräten will sich Acer rund die Hälfte dieses Markts sichern.

Themenseiten: Acer, Business, Marktforschung, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer will 2009 50 Prozent des Netbook-Markts erobern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *