Für einen 22-Zoll-Monitor bietet der NEC Accusync LCD22WMGX gemessen an seinem Preis viel Ausstattung. Im Online-Handel ist er bereits für unter 300 Euro erhältlich. Er verfügt über eingebaute Lautsprecher, eine Kopfhörerbuchse, HDMI- und Komponenten-Anschlüsse, VGA- und DVI-Eingänge sowie zahlreiche Software-gestützte Funktionen zum Betrachten von Fotos. Doch wo liegen seine Schwächen?

Schwarzwerte und Farbtiefe fallen bei diesem Monitor ziemlich flach aus. Die Funktion für ein dynamisches Kontrastverhältnis (Dynamic Contrast Ratio) wirkt eher störend als nützlich. Sein größter, circa 260 Euro teurer Konkurrent, der bei den Leistungswerten klar überlegene Dell SP2208WFP, bietet weniger Extras. Dafür bringt er aber bessere Farbwerte und eine eingebaute Webcam mit. Der NEC eignet sich für Fotografen mit kleinem Geldbeutel oder all jene, für die eine breit gefächerte Ausstattung ein wichtiges Kaufkriterium darstellt. Wer sich jedoch an den Leistungswerten orientiert, sollte andere Geräte in Betracht ziehen.

Design

Was einem am NEC Accusync LCD22WMGX als erstes auffällt, ist sein minimalistisches Design. Der Rahmen misst links und rechts des Bildschirms nur 1,5 Zentimeter. Im Vergleich zu typischen 22-Zoll-Modellen zeichnet sich der Unterschied klar ab: Die Einfassung des Samsung Syncmaster T220 ist links und rechts 4,5 Zentimeter breit, beim Envision G2219w1 sind es je 4,8 Zentimeter. An der Unterseite misst der Rahmen des NEC 4,4 Zentimeter, um Platz für die eingebauten Stereo-Lautsprecher zu bieten.

Der Standfuß des Bildschirms fällt runder aus als bei seinen Konkurrenten. Dadurch nimmt er mit einem Durchmesser von etwa 22 Zentimetern weniger Fläche ein als die üblichen ovalen Füße. Trotz dieser recht schmalen Abmessungen wackelt der Monitor nur geringfügig, wenn er von vorne oder von der Seite angestoßen wird. Zudem ist der Bildschirm nur 6,4 Zentimeter tief. Der Samsung weist dagegen eine Tiefe von 7,4 Zentimetern auf, und beim Envision-Gerät sind es sogar 8,1 Zentimeter. Der Rahmen des Accusync ist mit glänzendem Lack überzogen, was das ansonsten schlichte Design des Monitors ein wenig belebt. Der Bildschirm spiegelt nicht so stark wie andere glänzende Bildschirme, Fingerabdrücke zeichnen sich aber dennoch sofort ab.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gut ausgestatteter 22-Zöller: NEC Accusync LCD22WMGX

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *