Android-Handy G1 in Großbritannien erhältlich

Vertrieb erfolgt über T-Mobile-Filialen und die Handelskette Carphone Warehouse

T-Mobile hat mit dem Verkauf seines Android-Handys G1 in Großbritannien begonnen. Ab heute kann das Smartphone in den Filialen der Telekom-Tochter und über die Website von T-Mobile in Großbritannien bestellt werden. Morgen wird auch die Handelskette Carphone Warehouse das G1 in ihr Sortiment aufnehmen.

Zur Markteinführung bietet T-Mobile zwei unterschiedliche Tarife für das G1 an, die beide 40 Pfund pro Monat kosten. Im Tarif Flext 40 erhält der Kunde unbegrenzten Zugang zum Internet über das britische Netz von T-Mobile und wahlweise 1250 Gesprächsminuten oder 2500 SMS. Der Combi-35-Tarif beinhaltet ebenfalls eine Internetflatrate sowie eine SMS-Flatrate und zusätzliche 800 Gesprächsminuten. Das T-Mobile G1 ist jeweils kostenlos. Spezielle Tarife für Unternehmen will T-Mobile zukünftig auch anbieten.

Großbritannien ist das erste europäische Land, in dem T-Mobile das G1 verkauft. Im Laufe des ersten Quartals 2009 will das Unternehmen weitere europäische Länder bedienen, darunter auch Deutschland, Österreich, die Niederlande und die Tschechische Republik.

Themenseiten: Android, Handy, Hardware, Mobile, T-Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android-Handy G1 in Großbritannien erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *