Iomega stellt netzwerkfähige Multimedia-Festplatte vor

Screenplay Pro HD gibt Videos mit einer Auflösung von bis zu 1080i wieder

Iomega hat eine netzwerkfähige Multimedia-Festplatte auf den Markt gebracht, die hochauflösende Inhalte mit bis zu 1080i auf einem HD-Fernseher wiedergibt. Die Screenplay Pro HD lässt sich per USB, Fast-Ethernet oder optional auch via WLAN-Adapter mit dem Netzwerk verbinden. Sie bietet eine Speicherkapazität von 500 bis 1000 GByte.

Gegenüber dem Standard-Modell Screenplay HD liefert die Pro-Variante laut Hersteller außer der Netzwerkkonnektivität auch eine bessere Unterstützung für native High-Definition-Videos mit 720p- und 1080i-Auflösung. Zudem verfügt sie über einen USB-2.0-Port für den Anschluss von weiteren Speichermedien. Von einer Settop-Box aus können Videos in Standardauflösung auch aufgezeichnet werden.

Das mit dem NTFS-Dateisystem vorformatierte Laufwerk misst 14,5 mal 7,6 mal 18,4 Zentimeter und wiegt 980 Gramm. Die 3,5-Zoll-Platte arbeitet mit 7200 U./min. Das Gerät lässt sich wahlweise mit Funktionstasten an der Gehäusefront oder einer mitgelieferten Fernbedienung steuern.

Zum Anschluss an den Fernseher sind eine HDMI-, eine Komponenten- und eine Composite-Schnittstelle vorhanden. An Audioanschlüssen stehen Composite RCA und koaxiale S/PDIF-Ausgänge zur Verfügung.

Bei Verwendung der HDMI- oder Komponenten-Ausgänge kann der Anwender unter den Video-Auflösungen 480i, 480p, 720p und 1080i wählen. Unterstützte Medien-Formate sind MP3, AC3 (Dolby Digital Encoding), DTS, PCM, AAC, WAV, WMA, MPEG-1, MPEG-2 (AVI, VOB), MPEG-4 (AVI, DivX 3.11, 4.x, 5.x, 6.x/Xvid), MOV, ISO, VOB, MP4, MKV, BMP und JPEG.

Die Iomega Screenplay Pro HD ist zu den Windows-Betriebssystemen XP und Vista kompatibel. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 199,90 Euro für das 500-GByte-Modell und bei 249,90 Euro für die 1-TByte-Variante. Im Lieferumfang sind außer der Fernbedienung je ein USB-, Composite- und HDMI-Kabel enthalten.

Iomega Screenplay Pro HD
Iomegas Screenplay Pro HD kann Videos mit Auflösungen von bis zu 1080i wiedergeben (Bild: Iomega).

Themenseiten: HDTV, Hardware, Iomega, Personal Tech, Storage, WLAN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Iomega stellt netzwerkfähige Multimedia-Festplatte vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Oktober 2008 um 15:33 von Rainer

    Premiere???
    Kann das Ding auch Premiere HD mitschneiden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *