O&O bringt erstmals Software zur Partitionsverwaltung

Mit PartitionManager 2 hat O&O Software ab sofort eine Partitionsverwaltung im Portfolio, mit der sich Partitionen anlegen, löschen, vergrößern und verkleinern lassen. Die Software erkennt und unterstützt neben
MBR- und GPT-Datenträgern auch dynamische sowie Wechseldatenträger, USB-Sticks und Speicherkarten.

O&O PartitionManager 2 Professional Edition umfasst O&O Defrag zum Optimieren der Festplattenleistung sowie O&O SafeErase zum Löschen geschäftlicher und privater Daten. Wird eine Partition mit dem O&O PartitionManager 2 gelöscht, können die Daten nach Angaben des Herstellers nicht wiederhergestellt werden. Dies kann beispielsweise wichtig sein, wenn eine Festplatte verkauft werden soll.

Die enthaltene Start-CD ermöglicht es, den O&O PartitionManager auch ohne laufendes Betriebssystem direkt von CD aus zu starten, um so beispielsweise Änderungen an der Systempartition durchzuführen. Die Start-CD basiert auf Windows Preinstallation Environment (PE).

O&O PartitionManager 2 Professional Edition läuft unter Windows 2000, XP und Vista (32-/64-Bit). Die Software ist ab sofort für 49,90 Euro erhältlich. Das Upgrade von allen gängigen Mitbewerberprodukten kostet 29,90 Euro.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O&O bringt erstmals Software zur Partitionsverwaltung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *