Microsoft veröffentlicht Sicherheitsupdate für Windows 7

Für die PDC angekündigte Prä-Beta-Version benötigt bereits den ersten Patch

Microsoft hat ein erstes Sicherheitsupdate für die Prä-Beta-Version von Windows 7 bereitgestellt. Nach Auskunft des Unternehmens kann eine Schwachstelle in der Vorabversion des Vista-Nachfolgers ausgenutzt werden, um die Kontrolle über ein ungepatchtes System zu erhalten. Die „Pre-Beta“ von Windows 7 wird der Softwareanbieter diese Woche an die rund 6000 Besucher der Professional Developers Conference (PDC) ausgeben.

„Die Windows-7-CD, die wir auf der PDC verteilen, wurde fertig gestellt, bevor wir das Update entwickelt hatten“, erklärte eine Microsoft-Sprecherin. „Sobald ein Anwender die Prä-Beta-Version installiert, wird er durch Windows Update aufgefordert, den Patch zu installieren.“

Das Update schließt die gleiche Sicherheitslücke im Serverdienst von Windows, für die Microsoft bereits in der letzten Woche eine Aktualisierung bereitgestellt hat. Wie bei Windows Vista und Windows Server 2008 hat Microsoft die Schwachstelle auch bei Windows 7 als wichtig eingestuft.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Microsoft veröffentlicht Sicherheitsupdate für Windows 7

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Oktober 2008 um 9:53 von MS-Auslacher

    Microsoft ist eine Lachnummer
    Ha ha! Microsoft ist zu einer Lachnummer geworden, wer dieses Unternehmen ernsthaft gut findet, der hat ein gewaltiges Problem! Hey Microsoft ich lache nicht mit euch, sondern über euch!

    • Am 28. Oktober 2008 um 11:39 von User

      AW: Microsoft ist eine Lachnummer
      Welch ein überdurchschnittlich guter Beitrag zu diesem Thema. Wirklich sehr gelungen. Es sollte noch viel mehr solcher Beiträge geben, damit zdnet.de noch geistreicher und genauer wird.

      Genau genommen ist so ein Kommentar die größte Lachnummer. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Beitrag.

  • Am 28. Oktober 2008 um 10:40 von Christian

    Prä-Beta?
    was ist den eine „Prä-Beta“?
    Ich kenne nur eine „Pre-beta“.

    Englisch „pre-beta version“, Deutsch „Prä-Beta-Version“. Extra für Sie hatten wir eigentlich einmal den englischen Terminus in Anführungszeichen stehen gelassen, damit Sie das durchschauen ;) Viele Grüße, die Redaktion

  • Am 28. Oktober 2008 um 12:48 von CPP

    Windows 7: Evolution statt Revolution
    Es scheint, als ob Win-7 "nur" eine verbesserte Vista-Variante ist. Leider.

    Wenn der RPC Fehler sich ab W2000 eingeschlichen hat und sich nun auch in Win-7 fortsetzt, so muß man Win-7 wirklich nur eine evolutionäre Entwicklung nachsagen.

    Das läßt einen nachdenklich stimmen…welchen Grund sollte Ich haben, von funktionierenden XP auf Win-7 zu gehen?

    MS sollte Singularity massiv nach vorne treiben und mit den ALT-Lasten mal Schluß machen. Das wäre wirklicher Fortschritt.

    Ich befürchte fast, Win-7 wird als Rohr-Krepierer wie Vista starten…wenn es keine besseren Argumente hier von MS geben sollte.

    • Am 29. Oktober 2008 um 8:55 von Schall und Rauch

      AW: Windows 7: Evolution statt Revolution
      Warum informiert Ihr Euch nicht mal eingehender?
      Windows 7 baut auf dem Kern von Windows Server 2008 auf. Es ist, und war nie eine komplette Neuentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *