Medion stellt 16-Zoll-Notebook für 799 Euro vor

16:9-Display löst 1366 mal 768 Pixel auf

Medion hat ein Notebook im 16-Zoll-Format angekündigt. Das Akoya P6612 ist mit Intel-Centrino-2-Technologie und einem 2,0 GHz schnellen Core-2-Duo-Prozessor ausgestattet. Am 30. Oktober kommt das Gerät für 799 Euro in den Handel.

Ein Grafikchip Nvidia GeForce 9600M GS mit 256 MByte GDDR3-RAM stellt auf dem 16:9-Bildschirm eine Auflösung von 1366 mal 768 Pixeln dar. Mittels mitgeliefertem Express-Card-Tuner kann das Medion Akoya P6612 auch unterwegs digitales terrestrisches empfangen und aufzeichnen.

Daten lassen sich entweder auf die 320 GByte große SATA-Festplatte oder den 8x-Multiformat-DVD- und CD-Brenner speichern. Das Notebook ist mit 4 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet. Netzwerkverbindungen erfolgen über Gigabit-Ethernet oder WLAN nach IEEE 802.11 b/g/n.

Des Weiteren sind in dem Notebook eine Webcam mit Mikrofon, ein Fingerabdruckleser sowie Bluetooth 2.0 integriert. Der Acht-Zellen-Lithium-Ionen-Akku hält laut Hersteller bis zu drei Stunden durch. Das Akoya P6612 kommt mit Windows Vista Home.

Im Lieferumfang sind neben dem Akoya P6612 eine optische USB-Scrollmaus, eine Tragetasche und eine DVB-T-Antenne enthalten.

Test
Das Medion Akoya P6612 bietet Intel-Centrino-2-Technologie für 799 Euro (Bild: Medion).

Themenseiten: Hardware, Notebook, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Medion stellt 16-Zoll-Notebook für 799 Euro vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Oktober 2008 um 12:14 von Der Aldiliebhaber - aber Medionhasser

    Tolle Technik – Was ist mit dem Service?
    Die Ausstattung hört sich gut an. Da reizt es mich so ein Ding zu kaufen. Aber: Wenn es Probleme gibt bei der Medion Hotline anrufen. Das hat mich bereits veranlaßt einen LCD-TV zu Aldi zurückzugeben. Original-Auskunft der Hotline: "Das das LCD-TV Gerät starke Brumgeräusche macht ist normal. Alle Elektrogerät machen Geräusche, weil da fließt ja Strom drin!!!"
    Bei meinem Navi von Aldi war die Hotlineauskunft zwar nicht ganz so Haarsträubend, aber leider auch nicht zielführend. Das neuinstallieren der Navisoft auf einem nagelneuen Gerät wars dann nach längerem Gespräch dann doch nicht. Es stellte sich herraus, das die versprochenen Funktionen nur mit der Höherwertigen Software dabei sind. Diese könne man ja gegen Aufpreis nachkaufen.
    Wenn dann der Laptop nach Ablauf der Garantie defekt ist, schmeisst man ihn dann wohl am besten in die Tonne und kauft sich einen neuen. War ja so schön billig.

  • Am 30. Oktober 2008 um 21:32 von Nurcan

    PC stürzt ab, abgesicherter Modus funktioniert nicht
    Guten Abend, ich habe mir das Laptop heute Mittag gekauft und heute Abend wieder zurückgegeben. Grund: Nach dem ich das vorinstallierte BullGuard-Programm neu upgedatetet habe, ging der PC atm aus und startete sich nicht neu. Und dies paar mal hintereinander. Nach länger Off-Phase ging es wieder. Dann kam der Update von Adobe Reader 9, PC ging wieder aus.

    Support-Service: hängt angeblich mit BullGuard zusammen, ich sollte es im abgesichertem Modus deinstallieren. Funtionierte leider nicht, abgesicherter Modus kam nicht, normales VISTA Fenster öffnete sich. Am Telefon ging’s weiter. Auch abgesich.Modus mit Netzwerktreibern schlug fehl. Und nun?!? Systemwiederherrstellung! Application-Disk reinlegen und starten, dann sollte es funktionieren und dann die Software deinstallieren. Alles klar, dachte ich: denn Systemwiederherrstellung bzw. Lieferzustand Programm stürzte nach ca. 5min ab. Auch nach dem 2. Versuch. Resultat: Laptop leider zurückgegeben!

    Vom Support kam die Info, dass Webcam nicht angeschaltet werden konnte oder kann. Leider hatte ich dieses nicht getestet.

    Ich hoffe, Sie haben diese Probleme nicht gehabt, aber vielleicht könnte man dies einfach testen.

    schöne Grüße aus dem Norden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *