Google will Webmaster auf Sicherheitslücken hinweisen

Sitebetreiber müssen sich vorab kostenlos registrieren

Google entwickelt derzeit eine neue Sicherheitsfunktion, mit der das Unternehmen Webmaster über mögliche Sicherheitslücken in ihren Webanwendungen informieren will. Dies berichten die Google-Mitarbeiter Patrick Chapman und Matt Cutts im Google Webmaster Central Blog. Um eine Sicherheitswarnung von Google erhalten zu können, müssen sich Betreiber einer Website allerdings zuerst bei Googles kostenlosem Dienst Webmaster Tools anmelden.

„In der letzten Zeit beobachten wir eine zunehmende Anzahl von Websites, die aufgrund von Schwachstellen gehackt werden“, heißt es in dem Blogeintrag. „Um Webmastern bei diesem Problem zu helfen, werden wir sie in einem ersten Test warnen, falls sie eine angreifbare Version des Content-Management-Systems WordPress einsetzen.“

„Es ist grundsätzlich eine gute Idee, die Software für einen Webserver regelmäßig zu aktualisieren“, sagt auch der Software-Entwickler Matt Cutts. So liege WordPress, eine der populärsten Web-Anwendungen, aktuell schon in der Version 2.6.2 vor. Der Test der Google-Mitarbeiter betrifft jedoch die immer noch verwendete Version 2.1.1.

Themenseiten: Google, Hacker

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Google will Webmaster auf Sicherheitslücken hinweisen

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. Oktober 2008 um 8:42 von kepawo

    Ha Ha, Bock + Gärtner
    Es ist doch immer wieder unglaublich, wie ungeniert sich der größte Unsicherheitsfaktor der Erde (=GOOGLE) zun Security-Dienst erklären will. Genauso unglaublich ist, wieviele Schafe (=User) weltweit dieser durch nichts zu schlagenden Spionagemafia vorbehaltlos vertrauen und alle Informationen leichtsinnig zuspielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *