Comsciences zeigt Mini-Linux-PC für 99 Pfund

iKit bietet vollwertige Tastatur und QVGA-Display

Das US-Unternehmen Comsciences hat unter der Bezeichnung iKit einen Mini-PC für die Westentasche mit Linux-Betriebssystem vorgestellt. Es bietet eine vollwertige Tastatur und ein 2,6 Zoll großes QVGA-Display. Wie Engadget berichtet, soll das wie ein Notebook aufgebaute Gerät für 99 Pfund in Großbritannien in den Handel kommen. Einen Zeitpunkt für den Verkaufsstart nannte das Unternehmen dem Bericht zufolge jedoch noch nicht. Unklar ist auch, wann und ob das Gerät hierzulande erscheinen wird.

Im zusammengeklappten Zustand ist das iKit gerade mal 9,5 Zentimeter breit, 6,5 Zentimeter tief und 1,5 Zentimeter hoch. Angetrieben wird das 113 Gramm schwere Gerät von einer 312 MHz schnellen PXA270-CPU von Marvell. Für die Speicherung von eigenen Daten stehen nur 35 MByte zur Verfügung, die mittels einer SDHC-Speicherkarte um weitere 8 GByte erweitert werden können.

Das iKit verfügt über eine Webcam, WLAN, Bluetooth 2.0 mit Unterstützung für Stereo-Kopfhörer und einen Mini-USB-Anschluss für den Datenaustausch mit einem PC oder den Anschluss eines kabelgebundenen Headsets. Neben dem Browser Opera 4.1 sind Anwendungen für E-Mail und Instant Messaging, ein Adressbuch und ein Media-Player für Musik und Videos vorinstalliert. Zusätzlich bietet das iKit einen Taschenrechner, ein Textprogramm und einen Wecker mit Vibrationsalarm.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Comsciences zeigt Mini-Linux-PC für 99 Pfund

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Oktober 2008 um 19:54 von offler

    Schlecht recherchiert
    und noch schlechter zusammengefasst.

    1. hat das Gerät alles, nur keine vollwertige Tastatur.
    2. Über eine Webcam verfügt die kleinste Version ebensowenig.

    Also sachlich falsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *