Gonicus startet Portal für Webseiten-Geotagging

snoovel.com verknüpft Google Earth mit Webinhalten

Der Open-Source-Dienstleister Gonicus hat ein Portal namens snoovel.com gestartet, das Geoinformationen mit Webinhalten verknüpft. Benutzer haben die Möglichkeit, selbst Inhalte einzustellen und zu bewerten. Der Hersteller ist derzeit auf der Systems 2008 in München (Halle B2, Stand 317) vertreten.

Anwender können beispielsweise touristische Ziele oder Unternehmensstandorte erforschen. Jeder Ort lässt sich mit Text-, Bild- oder Filmmaterial verknüpfen. Auf so genannten „Guided Tours“ bewegt sich der Benutzer durch filmartig ablaufende Präsentationen. Alternativ ist auch die Erkundung direkt mit dem Google-Earth-Browser-Plug-in möglich.

„Mit snoovel.com verbinden wir unterschiedliche Welten, um eine neue Erfahrung zu ermöglichen. Besucher können das Portal nutzen, um interessante Informationen zu erhalten und sich über die Möglichkeiten von Web 3.D zu informieren. Denn gerade für Internetauftritte von Unternehmen bietet das Geoweb umfassende Möglichkeiten: Man kann sich dort authentischer denn je präsentieren“, sagt Alfred Schröder, Geschäftsführer von Gonicus.

Themenseiten: Gonicus, Internet, Kommunikation, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gonicus startet Portal für Webseiten-Geotagging

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *