Microsoft kündigt Office 14 an

Erste Details sollen während der Professional Developer Conference Ende Oktober folgen

Microsoft wird laut Insidern während der Professional Developer Conference (PDC) in der nächsten Woche erste Details seiner nächsten Office-Version bekannt geben. Der Codename des Nachfolgers von Office 2007 lautet demnach Office 14. Der Softwareanbieter werde jedoch keine Vorabversion des Pakets an Besucher ausgeben, so die Quellen.

Im Veranstaltungskalender der PDC sind zwei Sitzungen aufgeführt, die sich dem Thema Office widmen. Welche Office-Funktionen vorgestellt werden sollen, wollte ein Unternehmenssprecher nicht verraten. Seinen Angestellten hat Microsoft während des jährlichen Mitarbeitertreffens im September bereits einen ersten Blick auf Office 14 gewährt.

Eine Stellenausschreibung von Microsoft lässt vermuten, dass das Unternehmen Office 14 stärker an das Internet anbinden wird als bisher. Das Office Web Companions Team bei Microsoft sucht einen leitenden Softwareentwickler als Tester. „Das Web Companions Team steht im Zentrum der Umwandlung von Office 14 zu einer ‚Software-plus-Services‘-Anwendung und koordiniert diesen Schlüsselbereich von Office 14“, heißt es in der Stellenausschreibung.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Microsoft kündigt Office 14 an

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Oktober 2008 um 18:46 von Thomas

    Billige Effekthascherei
    Typischer Online-Journalismus: Microsoft hat GAR NICHTS angekündigt. Sondern ZDnet spekuliert über eine Ankündigung. Dass irgendwann ein neues Office kommt, weiß jeder. Und den PDC-Zeitplan kann auch jeder lesen. Überflüssig wie ein Kropf.

    • Am 27. Oktober 2008 um 21:29 von Halloween

      AW: Billige Effekthascherei
      openoffice 3.0
      wer braucht den MS Scheiß noch

  • Am 22. Oktober 2008 um 7:47 von Boba Fett

    Office 13 wäre passender
    Office 14 ist eigentlich Office 13. Übersprangen einfach die Versionsnummer. Grund?

    • Am 22. Oktober 2008 um 8:29 von Mario

      AW: Office 13 wäre passender
      13 = Unglückszahl. Wird im den USA gerne übersprungen.

    • Am 20. Januar 2009 um 9:39 von Pitje74

      AW: Office 13 wäre passender
      Der Aberglaube ist der Grund. 13 ist demnach eine Unglückszahl. was aber eigentlich nicht stimmt. Aber das ist denke ich der einzige Grund warum Microsoft die Versionsnummer überspringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *