Intel senkt Preise von Desktop-Prozessoren

Vierkernprozessor Q8200 kostet statt 224 nur noch 193 Dollar

Intel hat am Wochenende eine neue Prozessorpreisliste veröffentlicht, die niedrigere Preise für einige Desktop-CPUs nennt. So kostet der Anfang September vorgestellte Vierkernprozessor Q8200 statt 224 nur noch 193 Dollar, was einem Nachlass von 14 Prozent entspricht. Seine billigste Quadcore-CPU bietet der Chiphersteller ebenfalls vergünstigt an. Statt 193 Dollar kostet der Q6600 ab sofort nur noch 183 Dollar und ist somit 5 Prozent billiger.

Bei den Doppelkern-Prozessoren hat Intel die Preisreduzierungen auf einige Einstiegsmodelle beschränkt. Der Core-2-Duo Prozessor E7300 ist laut der neuen Liste für 113 statt für 133 Dollar zu haben. Für den alten Preis von 133 Dollar bietet Intel ab sofort den E7400 an, der über eine höhere Taktgeschwindigkeit von 2,80 GHz verfügt.

Weitere Preissenkungen betreffen die Dual-Core-CPUs E2220 und E2200, die mit 74 Dollar beziehungsweise 64 Dollar jeweils 10 Dollar weniger kosten als zuvor. Außerhalb des Desktopbereichs hat Intel nur die Preise von zwei Serverprozessoren um jeweils 5 Prozent nach unten korrigiert. Davon betroffen sind die Xeon-Modelle X3220 und X3210, die nun für 188 Dollar erhältlich sind. Zuvor mussten Anwender dafür 198 Dollar bezahlen.

Themenseiten: Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel senkt Preise von Desktop-Prozessoren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *