Mozilla gibt mobilen Firefox für Entwickler frei

Freigabe der Alpha soll Nutzer und Entwickler zu Feedback animieren

Mozilla hat die erste Alpha-Version seines Handy-Browsers Fennec zum Download bereitgestellt. Neben einer Testversion für Nokias Internet Tablets N800/810 ist die Software auch für Windows, Linux und Mac OS X erhältlich. Mozilla erhofft sich durch die Freigabe des mobilen Browsers Feedback von Nutzern und Programmierern, um die Entwicklung von Add-ons voranzubringen.

Fennec basiert zwar auf Firefox, bietet jedoch eine neue Benutzeroberfläche, die auf eine Bedienung per Touchscreen optimiert ist. Die Entwicklerversion unterstützt unter anderem Bookmarks inklusive Tags, Tabbed Browsing, die Smart-URL-Bar sowie Tabs mit Mini-Vorschaubildern. Ein Passwort-Manager sowie ein Add-on-Manager sind ebenfalls integriert.

Themenseiten: Internet, Mozilla, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla gibt mobilen Firefox für Entwickler frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *