Google-Handy kann im Test nicht überzeugen

Akkulaufzeit und GPS-Modul in der Kritik

Die ersten Testberichte über das mit dem Google-Betriebssystem Android ausgestattete T-Mobile-Handy G1, das von HTC gefertigt wird, fallen alles andere als euphorisch aus. Von den Testern wird vor allem der Akku und das GPS-Modul bemängelt.

David Pogue von der New York Times bemängelt in seinem Testbericht vor allem die Akku-Laufzeit. Im Test war es nur zwischen drei und fünf Stunden betriebsbereit.

Walt Mossberg vom Wall Street Journal sieht vor allem die eingeschränkten Synchronisierungsmöglichkeiten als Schwachpunkt an. Das Google-Handy lasse sich eigentlich nur über einen Google-Account synchronisieren.

Im ZDNet-Test erreicht das Handy immerhin sieben von zehn Punkten. Bemängelt wird auch hier die kurze Akkulaufzeit und der fehlende Exchange-Support, während die vollständige Tastatur und die Integration der Internet-Anwendungen gelobt wird.

Themenseiten: Handy, Hardware, Mobil, Mobile, T-Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google-Handy kann im Test nicht überzeugen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *