Ende des Prozesses zwischen Apple und Psystar in Sicht

Streitparteien wollen sich offenbar außergerichtlich einigen

Apple und Psystar wollen sich im Prozess um den Mac-Nachbau Open Computer anscheinend außergerichtlich einigen. Dies berichtet das Online-Magazin „The Mac Observer“ unter Berufung auf die Aussage eines mit dem Prozess vertrauten Anwalts.

Apple hatte Psystar im Juli wegen des ungenehmigten Vertriebs von Computern mit vorinstalliertem Mac OS X verklagt. Der Hersteller des Open Computer hatte daraufhin unter Berufung auf zwei US-Kartellgesetze eine Gegenklage gestartet.

Der Grund für die außergerichtliche Einigung ist unklar. Ein Zusammenhang mit den verschärften Gesetzen zur Bekämpfung von Urheberrechtsverletzungen, die US-Präsident George W. Bush vergangene Woche unterzeichnet hatte, ist jedoch nicht auszuschließen.

Themenseiten: Apple, Business, Psystar, Urheberrecht, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ende des Prozesses zwischen Apple und Psystar in Sicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *