Vista-Laptops sind keine Top-Seller bei Amazon

Bestverkauftes Vista-Gerät ist ein Netbook von HP auf Platz 17

In den USA sind Laptops mit vorinstalliertem Windows Vista nicht sehr beliebt. Beim Online-Händler Amazon.com taucht auf Platz 17 nur ein Gerät mit Vista in der Liste der 20 am meisten verkauften Laptops auf. Dabei handelt es sich um ein „Mini-Note“-Netbook von Hewlett-Packard mit Vista Home Basic.

Angeführt wird die Top 20 von einem Acer-Netbook mit Windows XP Home. Überhaupt dominiert die Produktgruppe der Netbooks die Verkaufscharts von Amazon.com: 13 von 20 Geräten sind Billig-Notebooks. Die restlichen Plätze belegen ausnahmslos MacBooks und MacBooks Pro von Apple. Ein klassisches Notebook mit einer Displaygröße von mehr als 12 Zoll findet sich erst auf Platz 37.

In Deutschland listet Amazon in den Verkaufcharts für Notebooks keine Netbooks. Mit insgesamt 15 Einträgen und den ersten vier Plätzen dominiert Vista die deutschen Top 20. Rechnet man aus den US-Verkaufscharts die Netbooks heraus, dann ergibt sich ein fast genau umgekehrtes Bild. Unter den Top Ten ist auf Platz 7 nur ein Gerät mit Windows Visa, alle anderen Notebooks stammen von Apple.

Themenseiten: Acer, Amazon, Apple, Hardware, Hewlett-Packard, Microsoft, Netbooks, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vista-Laptops sind keine Top-Seller bei Amazon

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *