Novell kauft Managed Objects

Akquisition soll den Bereich Virtualisierung und Workload-Management stärken

Novell hat mit Managed Objects einen Anbieter für Business Service Management (BSM) übernommen. Mit dem Kauf will das Unternehmen sein Angebot an Virtualisierungs- und Workload-Management-Lösungen erweitern.

„Das damit entstehende plattformübergreifende und sowohl physische als auch virtualisierte Umgebungen umfassende Komplettangebot macht uns bei Rechenzentrumslösungen einzigartig“, sagt Joe Wagner, Senior Vice President of Systems and Resource Management bei Novell. Insbesondere hofft er, sich bei der Modellierung von Services der CMDB-Technologie (Configuration Management Database), erweiterten Analysemöglichkeiten sowie auf Web 2.0 basierenden Visualisierungstechniken verstärken zu können.

Der Preis für Managed Objects wurde nicht mitgeteilt. Der Abschluss der Akquisition wird – vorbehaltlich der Erfüllung der Übernahmebedingungen – im Novell-Geschäftsjahr 2009 erwartet.

Managed Objects soll komplett in den Geschäftsbereich Systems and Resource Management eingegliedert werden. „Die Übernahme von Managed Objects macht Novell zu einem starken Wettbewerber im Service-Management-Markt“, sagt IDC-Analyst Tim Grieser. „Managed Objects ist ein anerkanntes Unternehmen im BSM-Bereich mit einer Kundenbasis, die einige der weltweit größten Unternehmen enthält. Novell stärkt damit seine Position und Glaubwürdigkeit bei Gesprächen zum Thema Rechenzentrum mit CIOs und anderen Entscheidern.“

Themenseiten: Business, Managed Objects, Novell

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Novell kauft Managed Objects

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *