Cyberlink bringt PowerDVD und PowerCinema für Linux

Software ermöglicht Wiedergabe von HD-Inhalten

Cyberlink bietet OEM-Kunden seine Medienplayer-Software PowerDVD und PowerCinema ab sofort für Linux an. Damit sollen auch Besitzer von Netbooks und Nettops mit dem freien Betriebssystem HD-Inhalte abspielen können.

PowerDVD Linux unterstützt die Wiedergabe von DVDs mit Menünavigation sowie Untertiteln. „TrueTheater Lighting“ gleicht die Videobelichtung automatisch aus. „TrueTheater Surround“ und Dolby-Technologien sollen für eine hohe Audioqualität sorgen.

PowerCinema Linux bietet eine animierte Benutzeroberfläche und beinhaltet DVD- sowie Videowiedergabe, Musikwiedergabe von portablen Musikplayern und externen Plug-in-Geräten, Fotoretuschierung sowie die Anzeige von Diashows. Die Windows-Media-Center-Alternative unterstützt unter anderem die Videoformate ASF, WMV, MPEG-1, MPEG-2, DAT und AVI.

Themenseiten: Cyberlink, Linux, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Cyberlink bringt PowerDVD und PowerCinema für Linux

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Oktober 2008 um 1:59 von Abraham Laibl

    Cyberlink Power DVD
    Lächerlich.Was Power-DVD kann, kann VLC schon lange !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *