MySpace startet Werbeprogramm für Kleinunternehmen

MyAds hält Anzeigen in einem vorher definierten Kostenrahmen

MySpace hat unter der Bezeichnung MyAds ein Werbeprogramm vorgestellt, das auf kleine Unternehmen und Einzelpersonen ausgerichtet ist. Um den Kostenrahmen zu kontrollieren, können Werbetreibende ihre Ausgaben vorab auf eine beliebige Summe zwischen 25 und 10.000 Dollar begrenzen.

Für zielgruppengerechte Werbung stellt MySpace den Nutzern von MyAds seine HyperTargeting-Technologie zur Verfügung, die Werbung anhand von geografischen und demografischen Kriterien schaltet und auf Informationen aus dem öffentlichen Profil von MySpace-Nutzern zugreift. Zusätzlich gibt das Unternehmen seinen Kunden eine Online-Analysefunktion an die Hand, mit der sich der Erfolg einer Werbekampagne überwachen lässt.

Mit MyAds hat MySpace nun ein ähnliches Werbeprogramm wie sein Mitbewerber Facebook. MySpace hofft, dass vor allem Bands, die ein MySpace-Profil eingerichtet haben, auf MyAds zurückgreifen, um ihre Musik zu bewerben und zu vertreiben.

Anfänglich wird MySpace seinen neuen Werbedienst nur in den USA freischalten. Wann deutsche Interessenten Zugriff auf MyAds erhalten werden, teilte das Unternehmen nicht mit.

Themenseiten: Facebook, Internet, Myspace, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MySpace startet Werbeprogramm für Kleinunternehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *