MSI aktualisiert das Netbook U100

Gerät soll mit einer Akkuladung gut fünf Stunden laufen

MSI aktualisiert sein Netbook-Modell Wind U100. Die neue Version soll ab sofort für 449 Euro zu haben sein, ab Anfang November für 399 Euro.

Die Kapazität des Akkus steigt von 2,2 auf 4,4 Ah. Dadurch verlängert sich die Laufzeit laut Hersteller auf gut fünf Stunden.

Weitere Neuerungen sind eine 160 statt 80 GByte fassende Festplatte und ein WLAN-Modul mit 802.11n-Unterstützung. Das Gewicht steigt um 100 Gramm auf 1,28 Kilo.

Als CPU kommt weiterhin Intels Atom mit 1,6 GHz zum Einsatz. Auch Display (10,2 Zoll mit 1024 mal 600 Pixeln Auflösung) und RAM-Ausstattung (1 GByte) bleiben unverändert. Windows XP ist vorinstalliert.

Mit dem U120 plant MSI zudem ein Netbook mit integriertem HSDPA-Modul. Es soll im Januar in Großbritannien auf den Markt kommen. Eine Einführung in Deutschland ist jedoch noch nicht bestätigt.

Themenseiten: Hardware, MSI, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu MSI aktualisiert das Netbook U100

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Oktober 2008 um 14:36 von thomas

    Schreibfehler ?
    „[…]Die Kapazität des Akkus steigt von 2,2 auf 4,4 mAh.[…]“

    Das sollen doch wohl keine Milliamperestunden sein? 2,2 mAh hat sogar ’ne Kartoffel.

    Stimmt – danke, gefixt. Die Redaktion

    • Am 10. Oktober 2008 um 15:18 von ooOoo

      AW: Schreibfehler ?
      […]2,2 mAh hat sogar ’ne Kartoffel.[…]

      Wer weiss, was so alles in dem Ding drin steckt – vielleicht 2 Kartoffeln ;-)

  • Am 30. November 2008 um 22:30 von Asmuth, Jürgen

    MSI U100
    Hallo, habe gerade ein noch nicht so fortschrittliches U100 – nur 100 Minuten Akkulaufzeit – gekauft und für meine Zwecke eingerichtet. Das mitgelieferte Norton Sicherheitspaket machte Probleme. Nach dessen Installation war keine Kommunikation zwischen WLAN und Kabelnetz möglich. Ich betreibe das U100 nämlich im Verbund über WLAN mit zwei PC im kabelgebundenen Heimnetzwerk von MS an einem Router. Erst nach Deinstalieren von Norton funktionierte das Heimnetz wieder uneingeschränkt.
    J. Asmuth
    58119 Hohenlimburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *