Apple stellt am 14. Oktober neue Macbooks vor

Letzte Vorstellung in diesem bereich liegt acht Monate zurück

Apple hat Einladungen zu einem Presse-Event am 14. Oktober verschickt, auf dem das Unternehmen neue Macbooks präsentieren will. Noch gibt es aber keine Details. Lediglich der Titel der Einladung „The spotlight turns to notebooks“ bestätigt, dass Apple sich auf die Vorstellung mobiler Rechner konzentrieren wird.

Bereits Mitte September waren erste Gerüchte aufgetaucht, die den 14. Oktober als Termin für die Vorstellung neuer Macbooks genannt hatten. Die letzte Überarbeitung von Apples Notebook-Reihe liegt inzwischen gut acht Monate zurück. In der Zwischenzeit hat Intel leistungsstärkere Prozessoren mit mehr Level-2-Cache, einem schnelleren Frontsidebus und Taktraten von bis zu 2,8 GHz eingeführt.

Insider-Quellen vermuten, dass Apple auch ein neues Einstiegsmodell entwickelt hat, dass nur rund 800 Dollar kosten wird. Damit wäre das günstigste Macbook etwa 300 Dollar billiger als bisher. Andere Quellen spekulieren über die Übernahme von Designelementen des Macbook Air, ein gläsernes Touchpad oder gar den Versicht auf Chipsätze von Intel.

Themenseiten: Apple, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Apple stellt am 14. Oktober neue Macbooks vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Oktober 2008 um 9:03 von horst mahler

    apple neues notebook
    ich habe die nase von apple notebooks, gestrichen voll, viel zu teuer,punkt nach einem jahr geht das netzteil kaputt garantie zu ende,keine kulanz, 89€ preiswucher, ich mußte das defekte netzteil noch abgeben. notebook von apple muß nicht sein!

    • Am 12. Oktober 2008 um 11:12 von Roy

      AW: apple neues notebook
      Na dann hoffe ich mal dass mein (auch überteuertes) Apple Notebook nicht die Selben Mätzchen macht.
      Bei DELL habe ich nach 2 Jahren innerhalb von 2 Tagen ohne Kosten ein neues Netzteil erhalten. Und bei denen habe ich 4 Jahre Gewährleistung!

      • Am 12. Oktober 2008 um 16:17 von apple_FAN

        AW: AW: apple neues notebook
        ebay!! und dort reißen sie Euch die teile aus der hand, zu erheblich höheren wiederverkaufswerten als das dosen je erreichen werden. Selbst mit defekten netzteil!

        PS: Wenn Ihr euch neue rechner kauft, seit so gut und nehmt welche die nicht das netz der netze verseuchen.
        Ich hoffe irgendwann müssen os mit mehr als 100.000 viren :-(((( strafsteuern zahlen oder werden ganz aus dem netz verbannt.

        • Am 13. Oktober 2008 um 8:46 von Roy

          AW: AW: AW: apple neues notebook
          Dumm dümmer peinlich.
          Den Kommentar hättest Dir gerne sparen können. Das ist der Grund wieso ich eher von Apple Produkten weg gehe. Scheinbar lauter Fanatiker die die blaue Brille aufhaben. Apple ist sooooo toll der Rest ist Müll. Klar doch lieber Apple Fan, träum weiter.
          Und wenn man keine Ahnung hat, besser Mund halten, Danke für die Aufmerksamkeit.

          • Am 13. Oktober 2008 um 12:18 von apple_FAN

            AW: AW: AW: AW: apple neues notebook
            Immer wieder amüsant apple-hasser zum stöckchen holen zu bringen.

            Noch eins für alle die sich nicht von leuten wie Roy abbringen lassen wollen, es mal zu probieren, mit dem bösen apfel.
            Sucht euch zwei pc’s aus und nehmt den vergleichbaren von apple, dann macht eine vollkostenanalyse auf 4 jahre und fangt an zu staunen.
            Ach ja, keine schwarze SW einrechnen!!!!
            Was die "blaue Brille" angeht, schaut euch mal auf apple-foren um, aber seit nicht verwundert wenn ihr dort gelinde gesagt kritische beiträge findet.
            Die apple gemeinde geht mit ihrem liebling äußerst kritisch um.
            Das MobilMe-desaster und die reaktionen
            der "fangemeinde" war alles andere als "durch die blaue Brille" betrachtet.

            made with mac ;-)

          • Am 13. Oktober 2008 um 19:58 von Roy

            AW: AW: AW: AW: AW: apple neues notebook
            Sorry dass ich Dir das sagen musst, aber du bist scheinbar noch zu dumm um genau zu lesen.
            Ich nutze Apple schon lange. Und deine ach so tolle Kostenanalyse hab ich längst hinter mir.
            Und leider hat damals das MacBook Pro mit Preis und Leistung meinem jetzigen nichts entgegenzusetzen.
            Aber was rede ich. Wenn man einem Fanaten wie Dir die Wahrheit sagt wirst höchstens eingeschnappt.
            Naja mir egal ich hab ja die Wahl und bin keinem Marken-Wahn verfallen.
            Und falls du meinst dass ich mich von so Einem wie Dir reizen lasse, dann kannst lang drauf warten.

          • Am 14. Oktober 2008 um 11:23 von coconut

            AW: AW: AW: AW: AW: AW: apple neues notebook
            Ich freu mich auf neues von Apple.
            Ich denke, dass man bei jedem Produkt für das Design mitbezahlt, da es genausoviel Ressourcen schluckt wie die Entwicklung neuer Hardware und Software.
            Das faszinierende an Apple finde ich, dass man für gehobene und durchdachte Hardware, welche optimal auf die sehr gut strukturierte Software abgestimmt ist, einen humanen Preis bezahlt. Wäre dies nicht so, würde Apple seit dem iMac G3 nicht solche Umsatzzahlen vorweisen können.
            Die Hersteller der "Konkurrenzprodukte", also die IBM kompatiblen PCs, haben den immensen Vorteil, dass die Entwicklungskosten für die Software komplett entfallen. Stattdessen wird eben das meistebnutzte Betriebsystem mitlizensiert. Leider ist dies nun mal nicht so prickelnd abgestimmt und dementsprechend auch nicht sehr performant.
            Dass viele Viren im Netz rumschwirren und diese meist von Microsoft Maschinen kommen, liegt meiner Meinung nach an der Verbreitung des Systems und an der Unfähigkeit der Benutzer.
            Über den Support von Apple kann man streiten, ich hingegen habe bisher nur gute Erfahrung gemacht.
            Aber zum Glück leben wir in einer Welt in der ich aussuchen kann welches Produkt ich kaufe. Und ob ich nun Markenfetischist bin oder einfach nur von einem guten Konzept überzeugt wurde, oder vielelciht sogar von einem grottenschlechten Konzept verscheucht wurde kann ich nicht sagen.

            Ich weiß nur, dass solch unsachliche Kommentare wie die meiner Vorredner, im Netz nichts zu suchen haben.
            Das finde ich schlimmer als jeden Virus oder jede Spyware, denn dagegen kann ich tools installieren, gegen unsachliche Beiträge leider nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *