Youtube bindet Shopping-Plattformen ein

E-Commerce-Anbieter sind mit Buttons neben Videos vertreten

Googles Videoplattform Youtube verlinkt ab sofort eine Vielzahl von Videos mit auf E-Commerce-Portalen wie Amazon oder iTunes. Dazu wurden spezielle Buttons eingeführt.

„Click-to-Buy“, wie sich das neue System nennt, soll Youtube profitabler machen und Anwendern direkten Zugang zu digitalen Produkten verschaffen, ohne dass sie dafür die Videoseite verlassen müssen. Wer etwa ein bestimmtes Musikvideo ansieht, kann sich über einen Klick auf das Link-Symbol des Online-Shops den betreffenden Song herunterladen.

„Das Programm wurde mit ausgewählten Partnern wie EMI, Apple und Amazon gestartet. Weitere Partner werden im Laufe der Zeit hinzukommen“, sagte ein Youtube-Sprecher. Dies gelte sowohl für Video-Contentpartner als auch für E-Commerce-Anbieter.

Vorerst wurde Click-to-Buy nur für Nutzer in den USA freigeschaltet. „Wir werden das E-Commerce-Programm in Kürze aber auch für internationale Nutzer anbieten“, so der Youtube-Sprecher.

Themenseiten: Internet, Telekommunikation, Youtube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Youtube bindet Shopping-Plattformen ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *