HP kauft Storage-Spezialisten LeftHand Networks

Größeres Angebot an iSCSI-Speicherlösungen für den Mittelstand geplant

Hewlett-Packard hat eine Übernahme von LeftHand Networks angekündigt. Mit dem Kauf des Storage- und Virtualisierungsspezialisten will HP sein Angebot an iSCSI-Speicherlösungen für den Mittelstand und für Niederlassungen von Großunternehmen ausbauen.

Das 1999 in Boulder, Colorado, gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit rund 215 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte weltweit an mehr als 500 Handelspartner. Als Kaufpreis wurde eine Summe von 360 Millionen Dollar in bar vereinbart. Die Übernahme will HP im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2009 abschließen. Danach soll LeftHand Networks in die Abteilung „StorageWorks“ integriert werden.

„Kunden suchen einen einfachen und wirtschaftlichen Weg, um Daten über ein Netzwerk zu speichern und ihre kritischen Unternehmensdaten besser zu schützen“, sagte Dave Roberson, Senior Vice President der StorageWorks Division bei HP. „Mit dem Kauf von LeftHand Networks erweitern wir unser Portfolio und können unseren Kunden skalierbare Lösungen für jedes Budget und alle Leistungsanforderungen anbieten.“

Themenseiten: Business, Hewlett-Packard, LeftHand Networks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP kauft Storage-Spezialisten LeftHand Networks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *