Fujitsu steht angeblich vor Verkauf seiner Festplattensparte

WD soll zwischen 473 und 676 Millionen Euro zahlen

Wie Nikkei News aus Japan berichtet, steht Fujitsu mit Western Digital in Verhandlungen über den Verkauf seiner Festplattensparte. Für einen Kaufpreis zwischen 70 und 100 Billiarden Yen (473 bis 676 Millionen Euro) wolle Fujitsu seine Produktionsstätten in Japan, Thailand und auf den Philippinen an Western Digital abgeben.

Derzeit ist Western Digital nach Seagate Technology der zweitgrößte Festplattenhersteller der Welt. Die Festplattensparte von Fujitsu liegt auf dem sechsten Platz. Mit einem Zusammenschluss würden beide Unternehmen etwa die Größe von Seagate erreichen, so Nikkei News. Derzeit erwirtschaft Fujitsu mit der Herstellung und dem Verkauf von HDDs keine Gewinne.

Die Übernahme von Fujitsu durch Western Digital soll nach Angaben von Nikkei News noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Ein Sprecher von Western Digital wollte den Bericht nicht kommentieren.

Themenseiten: Business, Fujitsu, Seagate Technology, Western Digital

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu steht angeblich vor Verkauf seiner Festplattensparte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *