Nuance übernimmt Spracherkennungssparte von Philips

Know-how im medizinischen Bereich ermöglicht Ausweitung der Produktpalette

Nuance hat heute die Übernahme von Philips Speech Recognition Systems (PSRS) bekannt gegeben. Die bisherige Sparte von Philips ist führender Anbieter von Spracherkennungslösungen im Sektor Healthcare.

Mit den Ressourcen von PSRS will Nuance europaweit Arztpraxen, Krankenhäusern und Kliniken sprachgesteuerte Dokumentations- und Kommunikationslösungen anbieten. Der Konzern plant Einnahmen von über 410 Millionen Dollar aus dem Healthcare Business im Fiskaljahr 2009 für Nordamerika und Europa.

„Nuance hat sich schon immer auf den medizinischen Bereich fokussiert, besonders in den USA. Hier werden die Produktlösungen von Nuance schon im großen Maße eingesetzt“, sagt Paul Ricci, Chairman und CEO von Nuance. „Philips Speech Recognition Systems bietet einen sehr guten Kundenstamm, viele Partner und Lösungen in vielen Sprachen. Zusammen mit diesen Lösungen und diesem Know-how kann Nuance nun auch europaweit optimale sprachgesteuerte Dokumentations- und Kommunikationslösungen im Healthcare-Bereich bereitstellen.“

Themenseiten: Business, Nuance

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nuance übernimmt Spracherkennungssparte von Philips

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *