Venezuela kauft eine Million Classmate PCs

Portugiesischer Hersteller fertigt Billig-Laptops auf Basis von Intel-Technologie

Venezuelas Staatspräsident Hugo Chavez hat am Samstag eine Million Classmate PCs von Intel in Portugal bestellt. Wie Ars Technica berichtet, fertigt ein portugiesischer Hersteller die auf Intels Atom-Prozessoren basierenden Billig-Laptops. Der Auftrag aus Venezuela ist die größte Bestellung, die bisher im Rahmen von Intels Classmate-Projekt vorliegt.

Laut einem Bericht der International Herald Tribune sollen die Geräte mehrere Hundert Dollar pro Stück kosten. Vertreter beide Länder wollten jedoch keine genauen Zahlen nennen.

Neben den Laptops kauft Venezuela auch Telekommunikationseinrichtungen in Portugal. Das bilaterale Abkommen der beiden Länder hat einen Wert von mehr als 3 Milliarden Dollar.

Themenseiten: Hardware, Intel, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Venezuela kauft eine Million Classmate PCs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *