Motorola investiert in Android

Mitarbeiter für die Weiterentwicklung des Handy-Betriebssystems gesucht

Motorola plant angeblich massive Investitionen in die Weiterentwicklung des Handybetriebssystems Android. Laut einem Bericht von TechCrunch sucht der Mobilfunkhersteller Entwickler für sein Android-Team, das derzeit 50 Mitarbeiter umfassen soll. TechCrunch beruft sich dabei auf einen Android-Entwickler, den ein Headhunter für Motorola anwerben wollte.

Der Quelle zufolge will das Unternehmen bis zu 350 Programmierer für die Weiterentwicklung des Handybetriebssystems von Google beschäftigen. Derzeit stattet Motorola seine Mobiltelefone mit unterschiedlichen Betriebssystemen aus, darunter Symbian, Windows Mobile und das Open-Source-Betriebssystem der LiMo Foundation.

In der vergangenen Woche hatte T-Mobile USA zusammen mit Google der Öffentlichkeit das erste Android-basierte Smartphone vorgestellt. Bereits im vergangenen Herbst hatte Google-CEO Eric Schmidt eine Vielzahl von mobilen Geräten mit Android angekündigt. „Unsere Vision ist, dass die von uns entwickelte Handyplattform auf tausenden von unterschiedlichen Mobiltelefonen zum Einsatz kommt“, sagte Schmidt anlässlich der Gründung der Open Handset Alliance, die die Entwicklung von Android fördern soll.

Themenseiten: Business, Motorola

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola investiert in Android

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *