Skype öffnet sich für Asterisk

Kostenpflichtiges Gateway zu Open-Source-Telefonanlage angekündigt

Digium, der Anbieter der Open-Source-Telefonanlage Asterisk, entwickelt gemeinsam mit Skype eine Asterisk-Unterstützung für das proprietäre Skype-Protokoll. Damit öffnet sich Skype ein Stück weit anderen VoIP-Protokollen wie SIP, IAX2 und H.323.

Das als Add-on erhältliche Modul wird es allerdings nicht kostenlos geben. Preise stehen noch nicht fest. Mit dem neuen Modul können Asterisk-Telefonanlagen zwischen Skype-Kunden und anderen VoIP-Benutzern Telefongespräche vermitteln.

Skype musste in den letzten Jahren erhebliche Marktanteile einbüßen. Die meisten VoIP-Anbieter setzen auf das offene SIP-Protokoll, was nicht zuletzt an der Open-Source-Telefonanlage Asterisk liegt, die zwischen SIP-Anwendern und dem öffentlichen Telefonnetz vermitteln kann.

Zu kämpfen hat Skype zudem im Endgerätemarkt. Während nahezu jeder Hersteller neben ISDN- und POTS-Telefonen auch SIP-Telefone im Sortiment hat, gibt es kaum Geräte mit dem Skype-Protokoll. Das neue Gateway kann hier Abhilfe schaffen.

Das neue Modul führt nicht automatisch dazu, dass SIP- und Skype-Benutzer untereinander kostenlos telefonieren können, sondern ermöglicht VoIP-Anbietern, die Asterisk einsetzen, Gateways zwischen beiden Welten anzubieten. Ob ein Anbieter solche Gespräche berechnet, bleibt ihm überlassen. Ebenso können unabhängige VoIP-Anbieter Gespräche von Skype ins öffentliche Telefonnetz anbieten und dabei die Tarife von Skype unterbieten.

Das jetzt von Skype und Digium entwickelte „offizielle“ Gateway muss allerdings mit Lösungen von Drittanbietern, etwa ChanSkype, konkurrieren, die ebenfalls kostenpflichtig sind.

Themenseiten: Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Skype öffnet sich für Asterisk

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *