Virthos zeigt PHP-Entwicklungsplattform mit Makrosprache

PHP-Code ist nur für spezielle Anwendungen erforderlich

Mit Virthos Master hat Virthos Systems eine neue PHP-Plattform für das Entwickeln und Betreiben von datenbankgestützten Web-Applikationen vorgestellt, die MySQL als Datenbankplattform nutzt. Für die Template-Erstellung steht eine Makrosprache namens VirthosTalk zur Verfügung, so dass Entwickler nur für spezielle Anforderungen PHP-Code schreiben oder einbinden müssen.

Die VirthosTalk-Makros werden durch einen eingebauten Compiler automatisch in ausführbare PHP-Skripte umgewandelt. Diese sind unter allen gängigen Serverkonfigurationen lauffähig, unabhängig davon, welche PHP-Version (ab 4.1) installiert ist.

Virthos Master bietet neben Sessionmanagement eine Unix-ähnliche Benutzerverwaltung, seiten- beziehungsweise datensatzbezogene Zugriffsrechte, einen halbautomatischen Caching-Mechanismus sowie Grundfunktionen für die Verarbeitung von Formulardaten, die dem Entwickler unter anderem die Behandlung von hochgeladenen Bildern und Dateien abnehmen sollen.

Virthos Master ist für die Offline-Arbeit kostenlos nutzbar. Der Preis beträgt 345 Euro. Kostenlose Test- und Entwicklungsversionen sind auf der Homepage des Herstellers verfügbar.

Themenseiten: Internet, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Virthos zeigt PHP-Entwicklungsplattform mit Makrosprache

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *