Toshiba kündigt kompaktes SSD mit 256 GByte an

Massenproduktion soll im vierten Quartal starten

Toshiba hat ein kompaktes Solid State Drive (SSD) mit 256 GByte Speicherkapazität angekündigt. Mit Maßen von 7,1 mal 5,4 mal 3 Zentimetern ist das NAND-Flash-Laufwerk in etwa so groß wie eine 1,8-Zoll-Festplatte.

Das SSD verfügt über eine 3-GBit/s-SATA-Schnittstelle und einen MLC-Controller. Es erreicht nach Herstellerangaben Geschwindigkeiten von bis zu 120 MByte/s im Lesebetrieb und maximal 70 MByte/s im Schreibmodus.

Zudem hat Toshiba etwa 5 mal 3 Zentimeter große SATA-Flashmodule mit Kapazitäten von 8, 16 und 32 GByte vorgestellt, die für den Einsatz in Netbooks und anderen Mobilgeräten konzipiert sind. Sie sollen Datentransferraten von bis zu 80 MByte/s beim Lesen und höchstens 50 MByte/s beim Schreiben ermöglichen.

Erste Testmuster der Neuvorstellungen sind bereits verfügbar. Die Massenproduktion soll im vierten Quartal 2008 starten. Zu Preisen hat Toshiba noch keine Angaben gemacht.

Toshiba SSD 256 GByte
Das neue Toshiba-SSD bietet 256 GByte Speicherkapazität (Bild: Toshiba).

Themenseiten: Hardware, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Toshiba kündigt kompaktes SSD mit 256 GByte an

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. September 2008 um 11:42 von Florida Rolf

    Das wurde auch Zeit
    Das wurde auch Zeit, dass die Number1 TOSHIBA das Thema SSD in Angriff nimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *