Red Hat steigert Umsatz um 29 Prozent

Einnahmen liegen im zweiten Quartal bei 164,4 Millionen Dollar

Red Hat hat in seinem am 31. August beendeten zweiten Quartal ein Umsatzplus von 29 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt. Die Einnahmen stiegen um 37 Millionen Dollar auf 164,4 Millionen Dollar. Die Einnahmen aus Softwareverträgen beliefen sich zwischen Juni und August auf 135,7 Millionen Dollar, was einem Zuwachs von 24 Prozent entspricht.

Auch beim Gewinn konnte der Open-Source-Anbieter zulegen. Im Vergleich zum Vorjahr erwirtschaftete das Unternehmen mit 21,1 Millionen Dollar oder 10 Cent pro Aktie ein Plus von fast 16 Prozent.

„Die Quartalszahlen zeigen die starke Nachfrage nach unseren Produkten und Dienstleistungen“, erklärte Charlie Peters, CFO von Red Hat. „Zu den Schlüsselfaktoren unseres Wachstums gehören das Preis-Leistungsverhältnis, die Kosteneffizienz von Open-Source-Lösungen und unser Kundensupport.“

Peters betonte, dass sich immer mehr Kunden mit langfristigen Verträgen an Red Hat bänden. Die durchschnittliche Vertragslaufzeit liege bei 24 Monaten. Die daraus zu erwartenden Einnahmen bezifferte Peters Stand Ende August auf 496,9 Millionen Dollar, was einem Zuwachs von 32 Prozent gegenüber August 2007 entspreche.

Themenseiten: Business, Red Hat

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Red Hat steigert Umsatz um 29 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *