Handy-Wecker überwacht Schlafphasen

Die letzten 20 Minuten vor der Weckzeit werden per Mikrofon kontrolliert

Forscher der finnischen TU Tampere (TUT) haben eine Software entwickelt, die Handys zu gesundheitsschonenden Weckern macht. „HappyWakeUp“ überwacht die Schlafphasen des Users mithilfe des Handy-Mikrofons, und zwar speziell die letzten 20 Minuten vor der gestellten Weckzeit. Falls in diesem Zeitraum Geräusche darauf hindeuten, dass der Anwender beinahe wach ist, wird er durch ein sanftes Signal anstelle des normalen Alarms geweckt. Dadurch soll der Stressfaktor beim Aufwachen niedriger sein.

„Ein Wecksignal während des Tiefschlafs ist stressig, wie jeder weiß. Mit dem intelligenten Wecker wird das vermieden“, sagt Schlaf-Spezialist Tapani Salmi. „Das verspricht Vorteile für die Gesundheit, denn Stress ist ein Risikofaktor, der unter anderem Herz- und Gehirnprobleme begünstigen kann.“ Dem durch schonendes Wecken vorzubeugen, sei zwar keine neue Idee. Bei HappyWakeUp werde jedoch kein elektronisches Gerät am Nutzer angebracht, so Salmi. Außerdem werde der Handy-Akku während der Überwachungsphase allenfalls so stark beansprucht wie während eines Gesprächs von wenigen Minuten.

Die HappyWakeUp-Software gibt es in der aktuellen Version 1.10 für 30 Nokia-Handys, die unter Symbian S60 3rd Edition laufen. Für weitere Geräte und andere Plattformen ist die Software in Planung. Ein einwöchiger Test kostet zwei Euro, eine dauerhafte Lizenz kommt auf 50 Euro.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handy-Wecker überwacht Schlafphasen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *