Microsoft verschiebt Windows Mobile 7

Neue Version des Handy-Betriebssystems kommt in der zweiten Jahreshälfte 2009

Microsoft hat die Veröffentlichung von Windows Mobile 7 auf die zweite Jahreshälfte 2009 verschoben. Zwar hatte der Softwarekonzern zuvor keinen konkreten Zeitplan für die Einführung des Handy-Betriebssystems genannt, einige Gerätehersteller waren aber fest von der ersten Jahreshälfte 2009 ausgegangen.

Mit der neuen Version seines Betriebssystems für mobile Geräte will Microsoft die Entwicklung von Smartphones ermöglichen, die über einen ähnlichen Funktionsumfang wie das iPhone verfügen. So soll Windows Mobile 7 eine Gesten- und Bewegungserkennung beinhalten, die nicht über Sensoren, sondern über eine eingebaute Kamera gesteuert wird. Bei der Bedienung des Betriebssystems setzt Microsoft auf die vom iPhone bekannten Touch-Funktionen.

Microsoft wollte seine Pläne für Windows Mobile 7 nicht kommentieren. Bis zur Einführung des neuen mobilen Betriebssystems will das Unternehmen nur noch eine neue Version des Internet Explorer for Windows Mobile einführen, die auf der Rendering-Engine des Internet Explorer 6 basiert.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft verschiebt Windows Mobile 7

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *